Die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen in der Kommunikationsbranche im Lichte der Europäischen Fusionskontrolle

Die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen in der Kommunikationsbranche im Lichte der Europäischen Fusionskontrolle

4.11 - 1251 ratings - Source

Inhaltsangabe:Einleitung: Gegenstand dieser Arbeit ist die wettbewerbsrechtliche Beurteilung der GrA¼ndung von GU in der Kommunikationsbranche anhand der FKVO unter BerA¼cksichtigung der Entscheidungspraxis der Kommission der EG. Es werden dabei nur GU untersucht, die in den Anwendungsbereich der Fusionskontrollverordnung (FKVO) fallen. QuantitAct der angemeldeten ZusammenschluAŸvorhaben und QualitAct der Untersagungs- und Genehmigungsentscheidungen unter Auflagen und Bedingungen machen die besondere Praxisrelevanz deutlich, die die MAcrkte fA¼r Kommunikation derzeit innerhalb der fA¼r die Fusionskontrolle zustAcndigen Direktion B (Merger Task Force) in der Generaldirektion IV (Wettbewerb) einnehmen. Konkreter AnlaAŸ der Arbeit war das Fusionskontrollverfahren gegen die amerikanische Gesellschaft ATaT und die britische Gesellschaft BT, welche am 3. November 1998 die Errichtung eines GU bei der Kommission angemeldet hatten. Das Joint Venture (GU) mit dem Arbeitsnamen qConcertq hat die Erbringung von Mehrwertdiensten zum Gegenstand. Der Fall gab AnlaAŸ zu ernsthaften wettbewerbsrechtlichen Bedenken wegen der entstehenden Marktmacht des GU und der Gefahr der Verhaltenskoordinierung der MA¼tter, so daAŸ die Kommission gem. Art. 6 Abs. 1 c) FKVO am 3. Dezember 1998 die 2. PrA¼fungsphase einleitete. Am 30. MAcrz 1999 hat die Kommission gem. Art. 8 Abs. 2 FKVO entschieden, das GU unter Auflagen fA¼r den britischen Markt zu genehmigen. Das Besondere an diesem Fall ist nicht nur die wirtschaftliche Bedeutung fA¼r die Telekommunikationsbranche, sondern die Tatsache, daAŸ die Kommission zum ersten Mal den neuen Art. 2 Abs. 4 FKVO, der mit der A„nderungsVO 1310/97 in die FKVO eingefA¼hrt wurde, in der 2. PrA¼fungsphase des Verfahrens angewendet hat. Die Entscheidung kApnnte somit richtungsweisend fA¼r die weitere Kommissionspraxis in diesem Bereich sein. Um die aktuelle Kommissionspraxis zur Beurteilung von GU in der Kommunikationsbranche nach der FKVO analysieren zu kApnnen, wird folgender Aufbau zu Grunde gelegt: Erstens wird die Entwicklung im Umgangs mit GU im EuropAcischen Kartellrecht dargestellt und die durch die A„nderungen der FKVO neu entstandene Rechtslage beleuchtet (B). Zweitens wird die Entscheidungspraxis der Kommission in Bezug auf GU in der Kommunikationsbranche nachgezeichnet (C). Am Ende der Arbeit werden die gefundenen Ergebnisse zusammengefaAŸt (D). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI LiteraturverzeichnisV AbkA¼rzungsverzeichnisXVI Text1-70 AnhangA1-A3 A.EinfA¼hrung1 I.Problemstellung II.Aufbau5 B.Gemeinschaftsunternehmen (GU) und FKVO I.Allgemein: Verhaltenskontrolle vs. Strukturkontrolle Zwischenergebnis6 II.GU vor Inkrafttreten der FKVO (01.01.1958 - 20.09.1990)7 III.GU nach Inkrafttreten der FKVO (21.09.1990 - 28.02.1998)9 1.Konzentrative GU a.)Art. 3 Abs. 2, UAbs. 2 FKVO a.F. b.)Art. 22 FKVO a.F. 1.qUnterscheidungsq-Bekanntmachung 2.qUnterscheidungsq-Bekanntmachung 2.Kooperative GU11 a.)GU, die nicht auf Dauer angelegt sind b.)Teilfunktions-GU c.)kooperative qVollfunktions-GUq IV.GU nach A„nderung der FKVO (seit 01.03.199812 1.Die neuen Bestimmungen 2.Bedeutung der neuen Bestimmungen - die neue Rechtslage14 a.)FAprmliche Entscheidungen b.)Verfahrensdauer15 aa.)GrundsActzlich bb.)Kritik: lAcngere Verfahren auch nach der FKVO16 c.)Kritik: Keine Gleichbehandlung aller GU18 d.)Kritik: Befristung, Modifizierung, Widerruf e.)Zusagen, Auflagen und Bedingungen19 f.)Anwendbarkeit von Art. 81 (Art. 85 a.F.) EGV neben der FKVO20 aa.)Nebenabreden i.S.v. Art. 8 Abs. 2, S. 3 FKVO (qancillary restraintsq) bb.)Sonstige Abreden21 g.)Gesamtbetrachtung (FlexibilitAct)22 h.)Transparenz Zwischenergebnis23 3.Der ZusammenschluAŸbegriff in der FKVO a.)Allgemein b.)Die Fusion, Art. 3 Abs. 1 lit. a) FKVO24 c.)Der Kontrollerwerb, Art. 3 Abs. 1 lit. b) FKVO 4.Das qVollfunktions-GUq - Art. 3 Abs. 2 FKVO25 a.)Gemeinsame Kontrolle b.)Dauerhafte, selbstAcndige, wirtschaftliche Einheit (qVollfunktionq)26 aa.)SelbstAcndigkeit (Autonomie des GU) bb.)Dauerhaftigkeit27 c.)Kritik am Kriterium des Vollfunktions-GU 28 5.Eingriffskriterien q Vereinbarkeit mit dem gemeinsamen Markt (Marktbeherrschungstest)29 a.)Konzept der FKVO - Art. 2 FKVO b.)BegrA¼ndung oder VerstAcrkung einer beherrschenden Stellung30 aa.)Der relevante Markt31 (1)Der sachliche Referenzmarkt (2)Der rAcumlich relevante Markt32 Exkurs: Der Weltmarkt als relevanter Markt33 bb.)Die qBehinderungsklauselq als Tatbestandsmerkmal cc.)Die qEntwicklung des technischen und wirtschaftlichen Fortschrittsq und die qInteressen der Zwischen- und End-verbraucherq (Art. 2 Abs. 1 lit. b) FKVO34 6.Die PrA¼fung des Art. 2 Abs. 4 FKVO (Verhaltenskoordinierung)35 a.)Anwendbarkeit aa.)Gleichzeitige nennenswerte PrAcsenz36 bb.)Unmittelbare Ausschaltung wesentlichen Wettbewerbs durch GrA¼ndung des GU (1)Der Gruppeneffekt (2)Kritik am Kriterium des Gruppeneffekts37 (3)Potentieller Wettbewerb (4)Kritik am Merkmal des potentiellen Wettbewerbs b.)PrA¼fung des Art. 81 Abs. 1 und Abs. 3 (Art. 85 Abs. 1 und Abs. 3 a.F) EGV Zwischenergebnis38 Exkurs: qGemeinschaftsweite Bedeutungq des Zusammenschlusses-die Schwellenwerte des Art. 1 FKVO39 C.GU in der Kommunikationsbranche41 I.Die Einteilung der GU 1.Horizontale GU 2.Vertikale GU 3.qGemischteq GU42 II.Die Entscheidungspraxis der Kommission 1.Die relevanten MAcrkte im Kommunikationsmarkt43 a.)Die DienstleistungsmAcrkte aa.)Bereitstellung von Netzen (1)Festnetze44 (a)A–ffentliche Telefonnetze und Kabelnetze (b)qCorporate Networksq (c)Aœbertragungsdienste (qCarrier Is carrierq- Dienste)45 Exkurs : Die transeuropAcischen Netze und die europAcische Industriepolitik (2)Mobilfunknetze, Mobilkommunikationssysteme und Satelliten47 (a)Terrestrische und satellitengestA¼tzte Mobilnetze (b)Terrestrische Sprachtelefonie und DatenA¼bermittlung48 (c)Paging, Telepoint, DECT-Dienste (d)RaumsegmentkapazitAct und quplinkq- Dienste (e)Satellitenfernsehen bb.)Der Sprachtelefondienst49 (1)Sprachtelefondienste A¼ber Festnetze (2)Mobile Sprachtelefondienste50 cc.)Mehrwert- und Datendienste51 (1)Kundenspezifische Pakete von Telekommunikationsdiensten an Unternehmen (2)Paketvermittelte Datenkommunikation (3)Online-Dienste52 dd.)Audiovisuelle Medien b.)Die AusrA¼stungsmAcrkte53 aa.)Vermittlungssysteme bb.)Aœbertragungssysteme cc.)OrtsanschluAŸtechnologie (qlocal loopq) dd.)EndgerActe54 2.AusgewAchlte Entscheidungen a.)Konzentrative FAclle (FKVO) aa.)qNordic Satellite Distribution (NSD)q bb.)qMSG Media Service (MSG)q55 cc.)qBertelsmann/Kirch/Premiereq und qDT/BetaResearchq dd.)qOmnitelq57 b.)Die qaltenq Entscheidungen nach (Art. 81 (Art. 85 a.F.) EGV) - qkooperative GU58 aa.)qInternational Private Satellite Partners (IPSP)q Sachverhalt a EntscheidungsgrA¼nde Stellungnahme bb.)qMCI/BT (qConcert Iq)q59 (1)Sachverhalt und EntscheidungsgrA¼nde (2)Kritik61 cc.)qAtlasq und qGlobal Oneq 62 c.)qKonzentrative GUq mit kooperativen Aspekten63 aa.)Entscheidungen nach Art. 6 Abs. 1 b) FKVO64 (1)qTelia/Telenor/Schibstedq (2)qENEL/FT/DT (Wind)q65 (3)qBT/AirTouch/Grupo Acciona (qAirtelq)q bb.)Stellungnahme66 cc.)Die Entscheidung nach Art. 8 Abs. 2 FKVO:qBT/ATaT (qConcert IIq)q67 (1)Inhalt der Entscheidung68 (2)Stellungnahme69 Ergebnis a Ausblick70... von GU ausgehen. Mit der GrA¼ndung des GU sind oftmals Nebenabreden in Form von Wettbewerbsverboten, Vertriebsvereinbarungen und ... 245Vgl. zur Anwendung des Art. 81 (Art. 85 a.F.) EGV aufkooperative GU: Basedow/Jung, S. 170f.


Title:Die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen in der Kommunikationsbranche im Lichte der Europäischen Fusionskontrolle
Author: Holger Jakob
Publisher:diplom.de - 2000-02-22
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA